Kleidung

February 19, 2010Posted by Stonni

Zur Zeit des Abitur findet man ja viele junge Leute in Bibliotheken. Das Abitur ist sicher ein entscheidender Schritt im Leben vieler junger Leute. Und nicht umsonst wird der Abiball in großem Stil gefeiert. Junge Frauen, die besonders zu solchen Anlässen viel Wert auf ihr Äußeres legen, wählen daher ihr Abikleid mit Sorgfalt und Liebe aus. Doch welches Kleid soll "sie" tragen? Gibt es Kleider für jedes Motto eines Abiballs? Ja, die gibt es. Viele Shops bieten die unterschiedlichsten Stilrichtungen, Farben und Formen an. Egal, ob der Abiball unter dem Motto "Monte Carlo", "Mondschein in Paris" oder "Charleston und Martini" stattfindet, ein passendes Kleid findet sich.

Cocktailkleider in strahlenden Farben, mit ihren eng anliegenden Oberteilen und den knielangen, weit schwingen Röcken passen zu beinahe jeder Gelegenheit. Sie wirken feminin, aber nicht zu elegant. Mit den passenden Accessoires wie auffälligem Schmuck oder anschmiegsamen Tüchern, einer Stola oder auch einem Bolero, wechselt der Stil von leger über dezent bis zu sexy.

Lange Abendkleider werden in den verschiedensten Stilrichtungen angeboten. Schmale Kleider mit Spaghettiträgern wirken besonders elegant. Neckholder mit tiefen Ausschnitten setzen weibliche Rundungen gekonnt in Szene und bodenlange Corsagenkleider haben etwas wundervoll Mondänes. Je nach Stoff und Muster variieren die Stylingmöglichkeiten vom Hippielook bis zur Dame von Welt. Ein knöchellanges Trägerkleid, mit farbenfrohem Batik-Druck, ist der perfekte Begleiter für einen Abiball im Stil der 70'er Jahre. Ein Modell aus edel glänzendem Satin, in einer auffälligen Farbe wie Feuerrot oder Violett, schmal geschnitten und ohne Rüschen oder Schnörkel, verwandelt eine junge Frau für ihren besonderen Ball in eine echte Lady. Ein zartes Chiffonkleid in zarten Pastelltönen verwirklicht den vielleicht noch vorhandenen Prinzessinnentraum auf unaufdringliche und doch die Blicke auf sich ziehender Art und Weise.

Auch knielange oder bereits über dem Knie endende Designs haben ihre Vorzüge. Ein Kleid im Stil der 50'er Jahre, schulterfrei und mit Petticoat unter dem weit schwingenden Tellerrock, dreht schon fast die Zeit zurück. Sehr schön wirken auch Hängekleider, die knapp über dem Knie enden. Auch hier sind mit Fransen am Saum, Perlen am Ausschnitt und den passenden Accessoires der Fantasie und dem Styling keine Grenzen gesetzt.

Abikleider sind in jeder Preisklasse zu haben. Edle Schnitte, aus feinen Stoffen wie Chiffon oder Seide, wirken besonders schön, sind aber meist etwas teurer. Aber auch die preisgünstigeren Modelle kommen groß raus. Versandhäuser, große Kaufhausketten und Internet-Shops bieten für jeden Geschmack und jeden Geldbeutel das Passende. Egal, ob bei der Schneiderin, in dem coolen Shop im Einkaufszentrum oder doch in der schicken Boutique an der Ecke, jede junge Frau findet für ihren Abiball das perfekte Kleid.